Überblick:

Das Interesse der Deutschen und insbesondere der deutsch-tamilischen Diaspora, ihre Zeit und ihr Fachwissen sinnvoll einzubringen, um schutzbedürftige Gemeinschaften in den früheren Bürgerkriegsgebieten Sri Lankas nachhaltig zu stärken, nimmt immer mehr zu. Allerdings ist es für Interessenten oft schwierig, glaubwürdige lokale Organisationen in Sri Lanka aufzusuchen, zu vertrauen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Comdu.it ist ein wachsendes, globales Netzwerk von Diaspora-Changemakern, welches den größtmöglichen Wissens- und Erfahrungstransfer die kriegsgeschädigten Regionen  Sri Lankas anstrebt.  In Zusammenarbeit mit der tamilischen Diaspora, regionalen Volunteer-Communities sowie Organisationen aus ganz Sri Lanka, möchten wir die vielfältigen Erfahrungen, Fähigkeiten und Netzwerke einzelner effizient kanalisieren. Dadurch möchten wir den größtmöglichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in den nördlichen und östlichen Regionen Sri Lankas zu leisten.

Das Right of Return Programm bietet Interessenten die Möglichkeit, ihre persönliche Geschichte im Norden und Osten Sri Lankas zu entdecken, sich mit Ihren Wurzeln auseinanderzusetzen, zu verbinden und diese zu erforschen. Die Bewerber werden in Kinderheimen, Berufsschulen und anderen geeigneten Einrichtungen untergebracht, wo sie ihre Fähigkeiten und ihre Zeit zur Verfügung stellen können, um das Know-how der lokalen Gemeinschaften in den nördlichen und östlichen Provinzen aufzubauen.

Beschreibung des Partners:

Bridging Lanka überwindet ethnische, religiöse und geographische Grenzen durch von Menschen inspirierte Aktionen. Es verbindet Diaspora-Teilnehmer und Einheimische in Sri Lanka. Es nutzt das Fachwissen und die Ressourcen des einen zum Nutzen des anderen. Dies geschieht durch die Unterstützung der Existenzgrundlage für schutzbedürftige Gruppen, die Entwicklung des Unternehmenssektors, den Umweltschutz, die Stadtplanung, die Bildung, den Tierschutz und Versöhnungsprojekte. Bridging Lanka hat seine Arbeit im Bezirk Mannar im Jahr 2010 aufgenommen. Der Bezirk braucht Hilfe, um sich von der Verwüstung des Konflikts zu erholen und ernsthafte Anstrengungen zu unternehmen, um seine Wirtschaft wieder aufzubauen und die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern. Es besteht die dringende Notwendigkeit, viele der wichtigen Gemeinschaftsinitiativen von Bridging Lanka bekannt zu machen und zu promoten – die Förderung von durch Jugendliche geführten Öko-Tourismus-Projekten, Esel-unterstützte Therapie für Kinder mit Behinderungen, ein Witwenverpflegungsdienst, die Rehabilitation traditioneller Wasserspeicher (bekannt als Kulams) und eine Eselklinik und ein Bildungszentrum als Edu-Tourismus-Initiative zur Stimulierung der wirtschaftlichen Aktivität in einem materiell armen Dorf. Für weitere Informationen besucht: www.bridginglanka.org.

Rollen und Verantwortlichkeiten:

  • Unterstützung und Verwaltung des täglichen Betriebs des Cafés.
  • Schulung der Mitarbeiter in den Bereichen Getränke und Speisenzubereitung.
  • Entwickelt und kuratiert ein Menü, das auf Saisonalität und Kundenwünschen basiert.
  • Schult das Personal in der Zubereitung der gesamten Speisekarte und des Frontpersonals in der Zubereitung von Getränken auf gleichbleibend hohem Niveau.
  • Abstimmung mit Lieferanten und Bestellvorgängen nach Bedarf (wie Takeaway-Tassen, Tee/Kaffee, Milch und andere Zutaten)
  • Schulung der Führungskräfte, wie sie eine aktualisierte Aufzeichnung der täglichen, wöchentlichen und monatlichen Einnahmen und Ausgaben führen können.
  • Beratung der Mitarbeiter über die besten Möglichkeiten, Probleme mit Kunden zu lösen und einen exzellenten Kundenservice zu bieten.
  • Schulung der Mitarbeiter in den Bereichen Küche und Lebensmittelmanagement, sicherer Umgang mit Lebensmitteln, Kundenservice, Ernährung sowie Gesundheit und Sicherheit.
  • Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und dem Organisationsteam zur Entwicklung eines Businessplans für das Café.

Qualifikationen:

  • Derzeit oder vor kurzem ein Diplom im Hotelmanagement oder einer verwandter Disziplin abgeschloßen.
  • Kenntnisse in der Speisenzubereitung und Menüzusammenstellung,
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Gastgewerbe.
  • Ausgezeichnete Präsentations-, zwischenmenschliche, analytische, mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten.
  • Zwischenmenschliche Fähigkeiten, einschließlich offener und ehrlicher Kommunikation, Verhandlung und Zusammenarbeit.
  • Volle Englischkenntnisse und Konversationsfähigkeiten in Tamil.
  • Stellt sich den Herausforderungen mit Neugierde, nicht mit Urteilsvermögen.
  • Starke Eigeninitiative, Einfallsreichtum und die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren und auch im Team zu arbeiten.   
  • Ist motiviert, die Menschen vor Ort zu empowern und Ihre Ziele nachhaltig mit Ihnen gemeinsam zu gestalten
  • Setzt sich für Gleichberechtigung und Offenheit ein, um von den Menschen vor Ort zu lernen
  • Muss in der Lage sein, mit gutem Beispiel voranzugehen, indem er demütig und offen ist und Gelegenheiten zum persönlichen Wachstum wahrnimmt
  • Muss sich zu einem exzellenten Kundenservice verpflichtet haben.

Erwünschte, aber keine verpflichtenden Qualifikationen:

  • Schriftliche Kenntnisse in Tamil.
  • Berufserfahrung in beruflichen Einrichtungen, postsekundären Einrichtungen oder internationalen Organisationen.

Leistungen und Unterstützung für Freiwillige:

  • Übernahme von der Hälfte der gesamten Kosten (Anreise, Verpflegung, Krankenversicherung, Unterkunft).
  • Beratung bei der Buchung von Flügen, der Beschaffung von Visa, Logistik vor Ort und Unterkünfte.
  • Teilnahme an einem Vorbereitungsworkshop vor der Abreise, bei dem Ihr einen detaillierten Einblick in die Arbeit von comdu.it sowie zur Eurer anstehenden Zeit auf Sri Lanka erhält.
  • Orientierung im Land bei der Ankunft.
  • Potentielle Besichtigung und Erklärungen zu den nördlichen und östlichen Provinzen.
  • Unterstützung und Anleitung vor der Abreise und während des Einsatzes in Sri Lanka.
  • Nachbereitung und Diskussion in Deutschland nach Beendigung des Einsatzes.
  • Die einmalige Gelegenheit, den vom Krieg betroffenen Gemeinden im Norden und Osten Sri Lankas sinnvolle Hilfe zu leisten.

Formale Ergänzungen:

  • Die Bewerber haben einen festen Wohnsitz in einem europäischen Land.
  • Das Abreisedatum hängt von der rechtzeitigen Erfüllung aller administrativen Anforderungen ab (z.B. Visumverfahren, medizinische Freigabe, Überprüfung gefährdeter Sektoren, Reisedokumente).